öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger

Beratung

Eine fundierte IT- und TK-Beratung ist in unserer komplexen technischen Umwelt immer wichtiger. Eine gute Beratung ist aber nicht einfach, schon gar nicht "billig". Meist kennt der Kunde gar nicht seine genauen Bedürfnisse. Genau da beginnt die "Kunst" des guten Beraters:

    Der Berater muss Sie intensiv (be)fragen - eigentlich mehr, als Sie erwartet haben.

    Sie müssen mit ihm sinnvollerweise Szenarien aus ihrem Unternehmen von heute - morgen und übermorgen durchspielen.

    Eine Lösung, die heute passt kann morgen eine Sackgasse darstellen, aus der Sie nur mit viel Geld wieder herauskommen (und Entsorgung von Altsystemen).

    Immer wieder kommt es vor, dass der Auftragnehmer nicht das verstanden hat, was der Auftraggeber gemeint hat. Zwischen Kunde und Berater und Lieferant darf es derartige Verhältnisse nicht geben. Sind Sie nicht sicher - löchern Sie Ihren Berater oder ziehen Sie einen unabhängigen Dritten (als Moderator) hinzu. (Das ist übrigens auch eine Aufgabe der Sachverständigen!)

    Ein Berater, der umsonst arbeitet, wird von Provisionen der Lieferanten bezahlt. Ob Sie dann die "passende" Lösung angeboten bekommen, ist nicht sicher. Sie kann es sein, muss es aber nicht.

    Voice over IP-Systeme können viele Vorteile haben, erfordern aber auch ein geeignetes Umfeld. Dies muss der Berater mit berücksichtigen, eine Fokussierung auf die neue Anlage allein kann nicht den gewünschten Erfolg bringen. Oder kaufen Sie ein Auto, ohne zu prüfen, ob dieses in Ihre Garage passt?!

Sachverständige können Sie hier mit Erfahrungen unterstützen. Siehe www.infracons.de!